Handball in Nordhessen und in Deutschland

Sie interessieren sich für Handball in Nordhessen und in Deutschland? Dann lesen Sie hier weiter für alle wichtigen Infos, die man wissen muss.

Handball ist der beliebteste Sport in Deutschland nach Fußball. Viele fragen sich vielleicht warum das so ist. Hier schreiben wir über die besten Handball Vereine in Hessen und in ganz Deutschland.

Warum ist Handball in Hessen und Deutschland so beliebt?

Handball hat seinen Ursprung in Nordeuropa und ist daher in ganz Deutschland und auch bei den baltischen Nachbarn beliebt. Ende des 19. Jahrhunderts wurde Handball in Deutschland, Skandinavien, der Tschechischen Republik und der Ukraine gespielt. Die ersten Belege für Handball reichen jedoch weit in die Vergangenheit zurück. Es heißt, dass die Frauen im Römischen Reich ein handballähnliches Spiel spielten, das sie Expulsim Ludere nannten. Auch im mittelalterlichen Frankreich gab es andere handballähnliche Spiele.

Die ersten olympischen Handballspiele wurden 1936 in Berlin ausgetragen. Das war nur 8 Jahre nach der Gründung des internationalen Amateurhandballverbands. Im Jahr 1946 wurde der internationale Handballverband gegründet. Es ist also nicht verwunderlich, dass Handball in Deutschland so beliebt ist.

Handball ist nach dem Fußball zweifellos die zweitwichtigste Sportart in Deutschland, darüber gibt es keine Diskussion. Im Gegensatz zu Fußball oder Eishockey finden die meisten Spiele jedoch in den kleineren Städten statt, wo er diese bekannteren Sportarten als Hauptsportart ablöst.

Die Handball-Bundesliga ist eine der besten der Welt, und wenn man ein Spiel besuchen will, sollte man versuchen, eine der Spitzenmannschaften wie den THW Kiel oder die Rhein-Neckar Löwen zu sehen. Auch die Nationalmannschaft ist sehr erfolgreich und es lohnt sich, sie zu sehen, wenn man kann. Der berühmteste deutsche Handballer aller Zeiten ist und bleibt Stefan Kretzschmar.

Es gibt auch Beachhandball, das auf einem kleineren Sandplatz gespielt wird und dessen Beliebtheit mit immer mehr Mannschaften zunimmt. Eine weitere interessante Tatsache, die einen interessieren könnte, ist, dass die Größe des Balls beim Männer- und Frauenhandball unterschiedlich ist. Für Kinder ist der Ball noch kleiner und in der Regel weicher, um Verletzungen zu vermeiden.

Die besten Handball Vereine in Hessen und in Deutschland

Der Hauptgrund, warum viele wahrscheinlich hierher gekommen sind, ist nicht, um mehr über die Geschichte des Handballs zu erfahren, sondern die Neugier auf die besten Mannschaften in Hessen und auch in Deutschland. Nun, keine Sorge, denn hier zeigen wir eine Liste der besten Mannschaften.

In Nordhessen, die besten Teams in der Oberliga sind wie folgt:

  • MT Melsungen II
  • HSG Pohlheim
  • HSG Kleenheim/Langgöns
  • HSG Wettenberg
  • SG Bruchköbel
  • TV Petterweil
  • TSV Vellmar
  • HSG Großenlüder/Hainzell

Hier ist die Liste der besten Teams in der Oberliga Süd:

  • TuSpo Obernburg
  • TSG Offenbach-Bürgel
  • TuS Dotzheim
  • HSG Hanau II
  • Breckenh./Wallau/Massenh.
  • MSG Umstadt/Habitzheim
  • TSG Münster
  • SG Rot-Weiß Babenhausen

Der Hessische Handball-Verband (HHV) ist ein Landesverband innerhalb des Deutschen Handballbundes (DHB). Bis zur Auflösung des Südwestdeutschen Handballverbandes war er diesem organisatorisch untergeordnet. Die Einführung der 3. Liga und der A-Jugend-Bundesliga durch den DHB hatte u.a. zur Folge, dass der Südwestdeutsche Handballverband aufgelöst wurde.

Die höchste Spielklasse des HHV mit Sitz in Frankfurt am Main ist die Oberliga Hessen, aus der die beste Mannschaft in die dritte Liga aufsteigt. Außerdem sind die Landesligen dem HHV unterstellt. Alle anderen Spielklassen, die darunter liegen, fallen in die Zuständigkeit des jeweiligen Handballbezirks.

Hier ist die Liste der 18 besten Mannschaften in Deutschland, die in der Handball-Bundesliga spielen:

TeamOrt
Bergischer HC WuppertalSolingen, Düsseldorf
Füchse BerlinBerlin
HBW Balingen-WeilstettenBalingen
TVB 1898 StuttgartStuttgart
HC ErlangenNürnberg
SC Flensburg-HandewittFlensburg
Frisch Auf GöppingenGöppingen
HSV HamburgHamburg
TSV Hannover-BurgdorfHannover
THW KielKiel
SC DhfK LeipzigLeipzig
TBV LemgoLemgo
SC MagdeburgMagdeburg
MT MelsungenMelsungen
GWD MindenMinden
TuS Nettelstedt-LübbeckeLübbecke
Rhein-Neckar LöwenMannheim
HSG WetzlarWetzlar

Wissenswertes: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist mit drei Welt- und zwei Europameistertiteln eine der erfolgreichsten Handballmannschaften der Welt.

Ein weiterer Grund, warum Handball in Hessen sehr beliebt ist, ist die Tatsache, dass viele gute Spieler von dort kommen und zu großen Stars in der Welt des Handballs werden. MT Melsungen und HSG Wetzlar sind zwei großartige hessische Mannschaften, die zu den besten Teams in Deutschland zählen. Das ist schon eine Leistung für sich.

Man kann über die besten Spieler in Hessen streiten, aber es scheint nur logisch zu sein, dass die besten Spieler in Hessen für diese beiden Mannschaften spielen. Deshalb beschreiben wir die Spieler, die in diesen beiden Teams spielen und welche Rolle sie im Spiel haben.

MT Melsungen

Der Cheftrainer der Mannschaft ist Guomundur Guomundsson. Der aktuelle Kader für die Saison 2021-2022 sieht wie folgt aus:

Die Torhüter der Mannschaft sind Silvio Heinevetter und Nebojsa Simic. Die Flügelspieler auf der linken Seite sind Yves Kunkel und Michael Allendorf. Die Flügelspieler auf der rechten Seite sind Tobias Reichmann und Timo Kastening. Die zentralen Spieler sind Marino Maric, Arnar Freyr Arnarsson und Gleb Kalarash. In der Abwehr haben wir Julius Kühn, Finn Lemke und Andre Gomes auf der linken Seite. Die Innenverteidigung bilden Elvar Örn Jonsson und Domagoj Pavlovic. Rechts hinten spielen Kai Häfner und Alexander Petersson.

HSG Wetzlar

Der Cheftrainer der Mannschaft ist Ben Matschke. Der aktuelle Kader für die Saison 2021-2022 sieht wie folgt aus:

Als Torhüter haben wir Till Klimpke und Anadin Suljakovic. Die Flügelspieler sind Maximilian Holst und Emil Mellegard auf dem linken Flügel und auf dem rechten Flügel haben wir Lars Weisgerber und Domen Novak. Bei den Abwehrspielern haben wir Olle Forsell Schefvert und Lenny Rubin auf der linken Abwehrseite. Die Innenverteidigung besteht aus Alexander Feld, Ole Klimpke, Filip Mirkulovski, Ian Weber und Magnus Fredriksen. Auf der rechten Abwehrseite spielen Ivan Srsen und Stefan Cavor. Die Dreh- und Angelpunkte sind Tomislav Kusan, Felix Danner und Patrick Gempp.

Fazit

Die interessantesten Fakten und alles, was man über Handball in Deutschland und in Hessen wissen muss, wurde hier aufgelistet. Die besten Spielerinnen und Spieler Hessens spielen in der Handball-Bundesliga und nur die Zeit wird zeigen, welche neuen Spielerinnen und Spieler in Zukunft zu den Mannschaften stoßen werden. Aber eine Tatsache wird sich nie ändern. Handball ist und bleibt ein wichtiger Sport in Deutschland.

Recent posts

Menu